Google+XINGLinkedIn

Das NAMUR-Arbeitsblatt 111 ist neu erschienen (German only)

from 2007-05-22

Der allgemeine Trend hin zu mikroprozessorgesteuerten und damit kompakteren Geräten hat die Elektrotechnik erreicht. Seit einigen Jahren sind intelligente Motorsteuerbausteine auf dem Markt, die die beiden klassischen Funktionen Motorschutz und Motorsteuerung auf einem Baustein vereinen und zusätzlich noch Diagnose- und Kommunikationsfunktionen bieten.

Die praktischen Erfahrungen im Einsatz dieser intelligenten Motorbausteine bildeten die Grundlage für die Diskussionen im NAMUR/VIK-Arbeitskreis "Niederspannungstechnik", deren Ergebnisse im vorliegenden Arbeitsblatt vorgestellt werden. Dabei werden herstellerunabhängig Anforderungen für unterschiedliche Einsatzzwecke definiert, die zum Teil über die derzeit auf dem Markt erhältlichen Funktionen intelligenter Motorsteuerbausteinen hinausgehen. Die Verbesserungsmöglichkeiten werden konkret benannt und mit Beispielen hinterlegt, in den allermeisten Fällen sind die benötigten Technologien bereits (in anderen Geräten) auf dem Markt.

Dieses Arbeitsblatt richtet sich gleichermaßen an Anwender und Hersteller mit dem Ziel, die Anwender über die Erfahrungen mit intelligenten Motorsteuerbausteinen aus den Mitgliedsfirmen des VIK und der NAMUR zu versorgen und die Hersteller mit den aus der Anwendung dieser Technik gewonnenen Erfahrungen bekannt zu machen sowie die Anforderungen und Wünsche der Anwender zu kommunizieren, um dieser Technologie einen noch breiteren Einsatz zu ermöglichen.


« Back
loading...