Google+XINGLinkedIn

NE 61 ist überarbeitet worden

vom 2016-08-03

Die NAMUR-Empfehlung NE 61 ist überarbeitet worden und kann ab sofort bei der Geschäftsstelle bezogen werden.

Gegenüber der NA 61 Ausgabe 2006-05-09 ergaben sich neben redaktionellen Anpassungen folgende Änderungen:

  • NA geändert zu NE
  • Titel geändert
  • Definitionen und Anforderungen aus dem Anhang in den Hauptteil verschoben
  • Datenblatt in den Anhang verschoben
  • Regelwerke aktualisiert

Kurzfassung zu NE 61 „Datenblatt für Prozessanalysengeräte“
(Ausgabe: 2016-08-03)

Beim Einsatz von Prozessanalysenmessgeräten müssen die technischen Daten beachtet werden, um sicherzustellen, dass das Gerät für die entsprechende Anwendung geeignet ist.

Die NAMUR-Empfehlung NE 61 dient der einheitlichen Darstellung der technischen Daten von Prozessanalysenmessgeräten in der Herstellerdokumentation (Bedienungsanleitung, Datenblatt). Dies erlaubt dem PAT-Planer, auf Basis der Anforderungen der jeweiligen Anwendung, Gerätemodelle mit geeigneten technischen Daten zu finden.

Liegen die technischen Daten eines Prozessanalysenmessgerätes nicht in dieser Form vor, so können sie durch den PAT-Planer beim Hersteller mit Hilfe des Datenblattes angefragt werden.

Die NAMUR-Empfehlung erläutert zunächst die Begrifflichkeit der einzelnen technischen Daten wie z.B. Kennlinienübereinstimmung, Hysterese, Wiederholgrenze, Drift und Nachweisgrenze. Auch die häufig verwechselten Begriffe Justierung und Kalibrierung werden erklärt.

Der Anhang enthält das eigentliche Datenblatt, nach dessen Muster die technischen Daten anzugeben sind.


« Zurück
loading...