Google+XINGLinkedIn

NE 47 ist überarbeitet worden

vom 2019-12-16

Die NAMUR-Empfehlung NE 47 ist im gemeinsamen Arbeitskreis von NAMUR und VIK überarbeitet worden und kann ab sofort nun auch als NAMUR-Empfehlung bei der Geschäftsstelle bezogen werden.

Gegenüber NE 47 Ausgabe 2011-05-04 ergaben sich Änderungen bei folgenden Themen:

  • Redaktionelle Überarbeitung in separaten deutschen und englischen Fassungen
  • Ex-Kennzeichnung
  • Spannungsbereich
  • Korrosionsschutzkategorie C3
  • Einführung der Netzzuleitung
  • Energieeffizienz - IE3
  • Isolationsfestigkeit
  • Geräuschemissionen – Tonhaltigkeit
  • tE-Zeit
  • Kaltleitervollschutz

Kurzfassung zu NE 47 „Drehstrom-Asynchronmotoren; Technische Anforderungen“
(Ausgabe: 2019-12-16)

Die handelsüblichen Drehstrom-Asynchronmotoren für Niederspannung erfüllen in vielen Fällen nicht die Anforderungen des Marktes, auch wenn sie robust und wartungsarm konzipiert sind. Besondere Einsatzbedingungen – wie sie z. B. in der Grundstoffindustrie, in Kraftwerksanlagen oder in Raffinerien vorliegen – sowie die zunehmende Bedeutung der Verfügbarkeit und damit der Qualität dieser Motoren infolge des Wettbewerbsdrucks der immer globaler ausgerichteten Märkte, erfordern zusätzliche Maßnahmen bei ihrer Konstruktion und Auslegung.

Um eine rationelle Abwicklung bei Bestellung, Lagerhaltung und betrieblichem Einsatz zu ermöglichen, ist es – nach Auffassung der hiermit befassten Fachleute aus den VIK/NAMUR-Mitgliedsunternehmen darüber hinaus notwendig, die Ausführung der Motoren weitgehend zu vereinheitlichen. Daher wurden die Anforderungen der Betreiber an die Niederspannungs-Asynchronmotoren für die genannten Einsatzbedingungen bereits im Jahre 1975 in einer VIK Empfehlung "Drehstrom-Asynchronmotoren; Technische Anforderungen" zusammengefasst.

Die vorliegende aktualisierte Ausgabe dieser VIK/NAMUR-Empfehlung wurde im VIK/NAMUR-Arbeitskreis ‚Antriebstechnik‘ an den derzeitigen Stand der Technik sowie der Normung angepasst und um aktuelle Erfahrungen der industriellen Anwender aus dem Kreis der VIK/NAMUR-Mitglieder erweitert. Sie wendet sich vor allem an die Verantwortlichen der Elektrotechnik in den Unternehmen der Industrie und gewerblichen Wirtschaft und soll dazu beitragen, die technisch und wirtschaftlich jeweils optimale Lösung zu finden.

In dieser Ausgabe wurden die Themen Ex-Kennzeichnung, Spannungsbereich, Korrosionsschutz­anforderungen, Netzzuleitung, Energieeffizienz, Isolationsfestigkeit, Geräuschemissionen sowie die tE-Zeit aktualisiert. Neu aufgenommen wurde der Punkt Kaltleitervollschutz im Frequenzumrichterbetrieb.


« Zurück
loading...