Google+XINGLinkedIn

NAMUR-Award "Prozessautomatisierung"

vom 2005-03-14

Die NAMUR vergibt ab 2005 einen Preis für die beste wissenschaftliche Examensarbeit (Diplom/Master und Promotion) auf dem Gebiet "intelligente Prozessführung".

Herausforderung Prozessautomatisierung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie

Aufgrund steigender Anforderungen an Wirtschaftlichkeit, Qualität und Verfügbarkeit verfahrenstechnischer Anlagen gewinnt die Effizienz der Produktion zunehmend an Bedeutung für den Geschäftserfolg der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Die Entwicklung und Anwendung verbesserter Methoden der Prozessautomatisierung sind für viele Unternehmen wichtig, um die verfügbaren Ressourcen effizient und effektiv einzusetzen. Die Automatisierungstechnik ist dabei ein integraler Bestandteil der Produktionsanlagen und eine der Schlüsseltechnologien für den wirtschaftlichen Erfolg.

Zur Entwicklung neuer Methoden der Prozessautomatisierung sind sowohl vertiefte Kenntnisse der Automatisierungstechnik als auch der Verfahrens- und Prozesstechnik erforderlich. Um die Attraktivität dieses zukunftsträchtigen, interdisziplinären Arbeitsgebietes weiter zu erhöhen und junge Wissenschaftler zu ermutigen, sich darin zu vertiefen, vergibt die NAMUR ab 2005 jeweils einen Preis für die beste Diplom-/Master- und Promotionsarbeit auf dem Gebiet der Prozessautomatisierung für die chemische oder pharmazeutische Produktion.

Beurteilungskriterien:

  • Originalität/Themenauswahl: eigenständige wissenschaftliche Arbeit oder zusammenfassende Darstellung eines Gebiets mit Wertung
  • anschauliche Darstellung
  • Qualität im wissenschaftlich-technischen Bereich
  • Anwendungspotenzial für die chemische oder pharmazeutische Industrie

Die Preisträger werden aus den eingereichten Arbeiten durch ein NAMUR-Gutachtergremium ausgewählt und im Rahmen der NAMUR-Hauptsitzung geehrt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen:
Lehrstuhlinhaber der Automatisierungstechnik und Verfahrenstechnik können pro Jahr je einen Antrag für die beste Master-/Diplom- und Promotionsarbeit bei der NAMUR-Geschäftsstelle einreichen. Diesem Antrag muss eine entsprechende Begründung des einreichenden Hochschullehrers beigefügt sein. Die Arbeiten (Master-, Diplom- oder Promotion) müssen eine ca. 2-seitige Zusammenfassung enthalten, ansonsten ist diese beizufügen. Im Rahmen des Promotionspreises sind zusätzlich zur Dissertation dazugehörige Veröffentlichungen einzureichen.

Termine:

  • Einsendeschluss für Anträge: 31. Juli 2005 (Datum des Poststempels bzw. Eingang auf Server)
  • Benachrichtigung aller Bewerber (Lehrstuhlinhaber): 15. Oktober 2005
  • Preisverleihung: Im Rahmen der NAMUR-Hauptsitzung (Freitag, 11. November 2005)

Dotierung:

  • 1000 € für ausgewählte Diplom-/Master-Arbeit
  • 2000 € für ausgewählte Promotionsarbeit

Ansprechpartner:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die NAMUR-Geschäftsstelle.


« Zurück
loading...