Google+XINGLinkedIn

Dr.-Ing. Bernhard Will zum 80. Geburtstag

vom 2007-11-26

Die NAMUR gratuliert dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden und Ehrenmitglied der NAMUR ganz herzlich und wünscht ihm auch weiterhin alles Gute.

Am 1. Januar 2008 wird Bernhard Will 80 Jahre alt. Mit seinem Namen verbinden sich viele Aktivitäten auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik, obwohl er von der Ausbildung her kein gelernter Mess- und Regeltechniker oder Elektrotechniker ist. Als Maschinenbauer und Verfahrenstechniker war er wie kein anderer prädestiniert, den fachübergreifenden Aspekt in die NAMUR Arbeit einzubringen.

1963 aktivierte er grundlegend den Ausschuss "Regelungstechnik" in die Richtung Regelsystemanalyse. Dieser diente auch als Plattform des Gedankenaustausches der Lehrstühle der Regelungstechnik und einiger verfahrenstechnischer Lehrstühle mit der Industrie. Heute würden wir ihn als Experten und Mentor auf dem Gebiet "Advanced Process Control" bezeichnen. Schon damals war ihm klar, dass die Probleme der MSR-Technik in der chemischen Industrie längerfristig nur in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Regelungstechnik und Verfahrenstechnik gelöst werden können und dass Fragen der Prozessführung integraler Bestandteil der Anlagenauslegung sein müssen. Heute ist eine gehobene Prozessführung etabliert und ist ein wesentlicher Baustein von Operational Excellence.

1966 wurde er in den NAMUR Vorstand berufen, dem er 26 Jahre angehörte, davon 13 Jahre als Vorsitzender. Für das Silberjubiläum (25 Jahre NAMUR Vorstand) erhielt er die silberne Ehrennadel. Mit seinem Ausscheiden aus dem NAMUR Vorstand wurde er zum Ehrenmitglied der NAMUR ernannt.

In den Jahren seines Vorsitzes der NAMUR hat er sich besonders um die Themen Analysenmesstechnik, Prozessrechentechnik und Planung von PLT-Einrichtungen gekümmert. Auf seine Initiative wurde der Ausschuss Prozesselektrotechnik gegründet. Auch heute noch haben die Themen Analysentechnik und Planung eine herausragende Bedeutung in der NAMUR. Zur Prozesselektrotechnik wurden Gemeinschaftsarbeitskreise mit dem VIK gegründet.

Die Kontakte zur VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) waren für ihn sehr wichtig, was er als Beiratsmitglied immer wieder unter Beweis gestellt hat. Des Weiteren hat er die INTERKAMA während seiner Amtszeit als NAMUR Vorstandsmitglied stark unterstützt. So war er Mitglied des Vorstandes der INTERKAMA und hat sich um die Sonderschau "Angewandte Forschung" verdient gemacht.

Bernhard Will hat in vielfältigen Funktionen die NAMUR nach außen hin vertreten und ihr Ansehen gemehrt. Dafür möchte sich der NAMUR Vorstand bedanken.


« Zurück
loading...