Google+XINGLinkedIn

NAMUR-Award 2016

vom 2016-11-28

Die NAMUR vergibt jährlich Preise für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten (Diplom/Master und Promotion) auf dem Gebiet „intelligente Prozessführung“. Der Award ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro für eine Diplom-/Masterarbeit und mit 2.000 Euro für eine Promotionsarbeit dotiert.

Während der NAMUR-Hauptsitzung 2016 wurde eine ausgezeichnete Arbeit mit einem NAMUR-Award gewürdigt.

Herrn Henry Bloch hat den NAMUR-Award für seine Masterarbeit „Anwendung und werkzeugbasierte Umsetzung einer Methodik zum wiederverwendungsbasierten Engineering automatisierter Anlagen“ erhalten.

Die Arbeit wurde an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg angefertigt und von Herrn Prof. Fay betreut.

Die Modularisierung von Anlagen ist eine Basis für das wiederverwendungs-basierte Engineering. Herr Bloch hat in seiner Arbeit analysiert, wie sich der Engineering-Workflow ändert, wenn unter Nutzung gewerkübergreifend spezifizierter Module eine Anlage geplant wird. Dies hat er anhand einer konkreten Anlage exemplarisch aufgezeigt.

Die sich daraus ergebenden Änderungen hat er hinsichtlich der Auswirkung auf Qualität, Organisation und Wirtschaftlichkeit diskutiert. Weiterhin hat Herr Bloch die Wiederverwendungsmethode exemplarisch in einem objekt-orientierten Engineering-Werkzeug implementiert.

Die NAMUR gratuliert dem Gewinner.


« zurück
loading...