Google+XINGLinkedIn

AK 4.1 Instandhaltung

Fokus

Der Arbeitskreis „Instandhaltung“ behandelt im Rahmen seines Erfahrungsaustausches, seiner Konzeptentwicklungen, seiner Formulierung von Anforderungen an Automatisierungslösungen aus Instandhaltungssicht und seiner Beteiligung an der nationalen Normung u.a. folgende Themen:

  • Prozesse der Instandhaltung (z. B. IH-Strategie, Bewertung der
    IH-Effektivität)
  • Werkzeuge zur Unterstützung der IH-Abwicklung (z. B. SAP, effiziente Wartungsplanerstellung und Pflege, Asset- und Dokumentenmanagement-Systeme)
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Anforderungen an Online-Asset-Management-Systeme (z. B. Monitoring und Diagnose)
  • Nutzung neuer Technologien in der Instandhaltung (z. B. Industrie 4.0, Mobile Maintenance, Auto-ID Systeme, Virtual Plant, ...)
  • Integration Digitaler Herstellerinformationen in den Lifecycle-Prozess

Nutzen

  • Verfügbarkeitsoptimierung durch anlagenspezifische Anpassung der IH-Intensität
  • Reduktion von Instandhaltungskosten mittels effizienter Prozesse und Einsatz anforderungsgerechter Werkzeuge
  • Aktive Einflussnahme auf Normen und Standards zur Wahrung von Anwenderinteressen
  • Anforderungsgerechte Entwicklung von Werkzeugen und deren Einbettung in die IH-Prozesse im Unternehmensverbund
  • Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Anforderungen und damit Erhalt der „License to Operate“ von Produktionsanlagen

Empfehlungen und Arbeitsblätter

Die vom Arbeitskreis betreuten Empfehlungen (NE) und Arbeitsblätter (NA) entnehmen Sie bitte der folgenden Liste:

Nr. ▾ Titel Ausgabe Zuständig Themenbereich Info
Es wurden keine Elemente gefunden.

Ansprechpartner

Dr. Peter Holl
BASF SE
Tel. +49 621/60-47633
peter.holl[at]basf.com

loading...