Google+XINGLinkedIn

AK 2.8 Automatisierungsarchitekturen

Fokus

Der Arbeitskreis „Automatisierungsarchitekturen“ behandelt im Rahmen seines Erfahrungsaustausches, seiner Konzeptentwicklungen, seiner Formulierung von Anforderungen an Automatisierungslösungen und seiner Beteiligung an der nationalen und internationalen Normung u.a. folgende Themen:

  • Konzeptionierung offener Systemstrukturen für Neu- und Bestandsanlagen als Grundlagen für Industrie 4.0
  • Anforderungsprofile und Konzepte zur Vernetzung von Automatisierungslösungen
  • Methodische Ansätze zum Einsatz von verteilten Netzwerkdiensten für Automatisierungsaufgaben
  • Netzwerk-Integration und Schnittstellen in die zwischen IT und Automatisierungssystemen, unter Berücksichtigung der Security- und Verfügbarkeitsanforderungen
  • Marktanalyse, Technologieübersicht und Trends für zukünftige Schnittstellen, Kommunikationsmethoden und Systemarchitekturen

Nutzen

  • Strategien für offene Systemstrukturen als Grundlage neuer innovativer Anwendungen
  • Überblick über die State-of-the-Art-Automatisierungs-Netzwerke und –Dienste, sowie Methoden zur Integration der Automatisierungstechnik in IT-Umgebungen
  • Beurteilungskompetenz neuer Ansätze zur Vernetzung in der Automatisierung
  • Konzepte für die Weiterentwicklung bestehender Anlagen und für die Planung von Neuanlagen
  • Wissenstransfer zum Einsatz von Automatisierungsarchitekturen

Empfehlungen und Arbeitsblätter

Die vom Arbeitskreis betreuten Empfehlungen (NE) und Arbeitsblätter (NA) entnehmen Sie bitte der folgenden Liste:

Nr. ▾ Titel Ausgabe Zuständig Themenbereich Info
Es wurden keine Elemente gefunden.

Ansprechpartner

Christian Klettner
BASF SE
Tel. +49 621/60-43487
christian.klettner[at]basf.com

loading...